Wärmebildkamera Eagle 320

Hersteller: Scott

Beschreibung: Eagle Imager 320 Wärmebildkamera

Die Einsatzfmöglichkeiten eriner Wärmebildkamera sind folgende:

  • Eine schnellere Menschenrettung im Rauch
  • Eine schnellere Brandlokalisation und dadurch weniger Gebäudeschäden
  • Eine bessere Sicherheit des Trupps im Innenangriff; Rauchdurchzündungen werden früher erkannt (Flash Over).
  • Füllstände von Gefahrgüter (Fässer, Gasflaschen können sichtbar gemacht werden)
  • Eine schnellere Personensuche im freien Gelände bei Nacht ist möglich.

Seit die Wärmebildtechnologie bei den Feuerwehren eingeführt wurde, nimmt Scott Safety eine führende Position bei der Bereitstellung modernster, an Brandorten erprobter Wärmebildkameras ein. Einsatzteams nutzen diese Kameras bei Such- und Rettungsoperationen, bei Kontrollgängen und zur Ermittlung heißer Stellen. Jetzt bereichert Scott Safety sein Wärmebildkamera-Sortiment mit der neuen Eagle Imager 320 - einem Spitzenprodukt der Wärmebildtechnologie, hinter dem der bewährte Name Scott steht.  

  • Zuverlässige, neue Asi-Microbolometer-Technologie
  • Ergonomisch geformter Multifunktions-Haltegriff
  • Batterie zum Austausch abschraubbar - schneller und einfacher Wechsel
  • Großer LCD-Monitor mit Zoom Steuerung über zwei leicht zu betätigende Knöpfe
  • Neuer TAC-Modus (Hot-Spot-Einfärbung)

Technische Daten:

  • Gehäusematerial Hochtemperaturbeständiges Polymer
  • Bildschirm 10cm in der Diägonale
  • E Zoom 2 Fach - 4 Fach
  • sichtfeld 50 x 325º
  • Auflösung 320 x 24O Pixel
  • Spektralbereich 7-14 μm
  • “TAC-Modus” Zugriff auf diesen Modus über einen Knopf
  • Kontrollmodus Zugriff auf diesen Modus über einen Knopf
  • Temperaturanzeige Angabe auf dem Bildschirm in digitaler Form und als Balkendiagramm
  • ,,MaxTemp”-Angabe Auf dem Bildschirm Anzeige der höchsten Temperatur im Erfassungsbereich
  • Batteriestatus Anzeige auf dem Bildschirm
  • Drahtlose Video-Übertragung Optional- Zwei-Kanal Transmitter, Frequenzbereich 2.4GHz

Betriebszeit 4 Stunden

 

Betriebsanleitung

 

Unsere Meinung....

Seitdem wir die Wärmebildkamera haben, möchten wir diese auch nicht mehr missen. Es stellt sich immer mehr die Frage, warum wir nicht, zu einer früheren Zeit schon, eine Wärmebildkamera beschafft haben. Es verkürzt die Einsatzzeiten unglaublich und auch die Wasserschäden in einer Brandwohnung sind kleiner. Die Verantwortlichen der Feuerwehr Eimeldingen rufen daher die Politik auf, endlich dafür zu sorgen, dass so eine nützliche Technik auf allen Löschfahrzeugen Einzug hält.